Kurznachrichten: Bucharchiv, Großraumbüro, Notizen, GTD, Minimalismus, Papierschnitte, Apps

Bücher archivieren mit Evernote Dass Evernote eine eierlegende Wollmilchsau ist, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Es gibt viele Einsatzgebiete, vom bloßen Sammeln von Notizen bis zur ausgeklügelten Aufgabenorganisation. Rob Nightingale fügt dieser Palette eine Verwendungsmöglichkeit hinzu. Er setzt Evernote für die Verwaltung seiner Büchersammlung ein: How to Search Your Entire Book Collection With This Evernote […]

Vordrucke für Ihren analogen Planer

Papier und Stift feiern durch den Hype um das Bullet Journal eine fröhliche Wiederauferstehung. Nun sind ein Wesensmerkmal dieses Organisationsmittels die selbst gestalteten bunten Seiten. Kreativität ist hier nicht nur erlaubt, sondern geradezu gefordert. Um ehrlich zu sein, mir erscheint das Ganze unter dem Nutzen-Aufwand-Aspekt fragwürdig zu sein, wie ich ja auch schon bei der […]

Warum Denken auf Papier zur Fokussierung führt

Ryder Caroll? Ryder Caroll? Grübel, grübel, studier, studier… Richtig! Das ist der Erfinder des hier so oft erwähnten Bullet Journals. In diesem Video erklärt er uns, warum das Denken mit Papier und (Blei-) Stift ein schneller Weg zu höherer Konzentration ist. Sehr sehenswert! Why thinking on paper is a fast way to focus | Ryder […]

Wie Sie mit Papier und Bleistift Ihre Aufgaben organisieren

Nach wie vor ist für mich die Handschrift mit Papier und (Blei-) Stift unverzichtbarer Bestandteil meiner Aufgabenorganisation. Allerdings benutze ich das Notizbuch tatsächlich nur als Speichermedium für Notizen, Ideen und ähnlichem. Für eine effiziente Weiterverarbeitung ist eine zweckmäßige Kennzeichnung der unterschiedlichen Notizen unverzichtbar. Ich selbst beschränke mich bei der Kennzeichnung auf ein „A“, was nur […]

Bullshit-Jobs im Video

Im Juni habe ich in den Kurznachrichten auf ein Buch hingewiesen, dass mir interessant schien: Bullshit Jobs von David Graeber. Ich habe es immer noch nicht gelesen, da ich es zwischenzeitlich aus den Augen verloren habe. Das wird aber bei Gelegenheit nachgeholt. Hier gibt der Autor selbst eine kurze Einführung in sein Werk: David Graeber […]