Vorab-Manuskript: Die ICH-Methode von Matthias Büttner

Mein Freund Matthias Büttner ist für mich der Philosoph unter den Zeitmanagement-Gurus. Ihm geht es nicht so sehr allein um die Organisation von Aufgaben und Tätigkeiten. Vielmehr hat er die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit im Blick. Einige LeserInnen kennen Matthias Büttner als Autor der Bücher Die ICH-Strategie: Wo will ich hin? Das ICH-Management: Wie erreiche […]

Podcast 003: Im Gespräch mit Matthias Büttner

Diesmal habe ich mich via Skype mit Matthias Büttner unterhalten, dem Inhaber der Firma, die X47 und X17 – Notizbücher herstellt und vertreibt. Er erzählt uns… wie er darauf gekommen ist, Notizbücher zu kreieren wie er über Selbstorganisation denkt und natürlich wie er sich selbst organisiert.

Hier die Links zum Podcast: Website von X47 […]

Buch zu gewinnen: 47 Gründe, sich NICHT selbstständig zu machen

Seit 1996 verdiene ich meine Brötchen als Freiberufler oder Freelancer, wie das auf Denglisch heißt. Manche Menschen meinen auch etwas despektierlich, ich wäre ein „Einzelkämpfer“, was immer das auch heißen mag. Allerdings bin ich kein „Unternehmer“ und auf die Unterscheidung zwischen Freiberufler und Unternehmer habe ich immer Wert gelegt. Unternehmer spielen in einer anderen Liga […]

Kurznachrichten: Tools, 5×3-Methode, Markdown, Haftzettel, Karriere, Netzwerken

Wie Sie den richtigen Aufgabenmanager auswählen Vor langen Jahren hatte ich eine Liste mit Apps angelegt, die uns bei einem effizienten Aufgabenmanagement unterstützen sollten. Irgendwann wurde diese Liste zu umfangreich und ich verlor den Überblick über die vielen Programme auf dem Markt. Wenn Sie heute eine geeignete App suchen, dann haben Sie mehr denn je […]

Sie wollen sich ändern? Das bremst Sie aus!

Man muss gar nicht vom Raucher zum Nichtraucher werden wollen, um zu wissen , wie schwer es ist, das eigene Verhalten zu ändern. Nicht umsonst lautet das amerikanische Sprichwort: Old Habits Die Hard. Ein feiner Trick besteht darin, die alte (ungewollte) Angewohnheit durch eine neue (gewollte) zu ersetzen. Zum Beispiel das Essen von Schokolade durch […]

Goethes “Faust” in 229 (!) Handschriften

Vor einigen Wochen hat mich Matthias Büttner eingeladen, bei einem interessanten Projekt mitzuwirken. Er wollte ein Buch veröffentlichen mit Goethes “Faust” in verschiedenen Handschriften von allerlei Zeitgenossen. Nun ist es veröffentlicht worden. Tatsächlich wurde des Deutschen liebstes Schauspiel “von 229 Personen Seite für Seite abgeschrieben”, wie Matthias Büttner sagt. Das Vorwort stammt von Christian Mähler, […]

Müssen Sie immer Ihre Meinung sagen?

Ich muss es zugeben: Oft, eigentlich fast immer, habe ich es bereut, auf sozialen Netzwerken eine Meinung geäußert oder etwas kommentiert zu haben. Nur in seltenen Fällen entspinnt sich aus einer Meinungsäußerung ein Dialog, meistens ergibt sich eine Diskussion oder gar eine Debatte. Mit dieser Unterscheidung folge ich dem Buch die 5. Disziplin von Peter […]

Ihr Kalender für 2017

Ein altes Sprichwort lautet: Ists Silvester frostig kalt, so kommt das neue Jahr auch bald! In ein paar Tagen steht wieder einmal der Jahreswechsel an und es wird langsam Zeit, sich einen neuen Kalender anzuschaffen. Zumindest, wenn Sie ein Anhänger der klassischen Papier- und Bleistift-Methode sind. All die anderen, darunter auch ich, vertrauen der digitalen […]

Goethes “Faust” in Ihrer Handschrift

Vor einiger Zeit gab es einen Aufruf verschiedener Hörfunkanstalten, den grandiosen Roman von David Foster Wallace “Unendlicher Spaß” in ein Hörspiel zu übertragen. Dazu wurde der Roman in kleine Happen unterteilt, aus denen sich jeder einen aussuchen und vorlesen durfte. Klar, dass ich auch mitgelesen habe: Kap. 13, Szene 44, Seite 199 (mp3-Datei zum Nachhören). […]

Wie Sie Ihren persönlichen Jahresabschluss erstellen

Die Wochendurchsicht (Weekly Review) gehört für mich zu den unverzichtbaren Bestandteilen der Arbeitsorganisation. Ich erkläre es den Teilnehmern in meinen Workshops immer so: In der Wochendurchsicht nehmen Sich sich einmal in der Woche eine stille Stunde Zeit und verlassen Ihr Hamsterrad, um aus der Außenperspektive auf Ihr Hamsterrad zu schauen. Ich bitte den Ausdruck “Hamsterrad” […]