Ich bitte um Ihr Verständnis

Hier wäre heute ein Artikel erschienen, der mir besonders gelungen erschien.

Leider hat ihn WordPress kurz vor der Fertigstellung völlig zerschossen.

Zu meinem Bedauern kann ich den Artikel nicht ohne weiteres aus dem Gedächtnis rekonstruieren. Ich bitte Sie daher um Verständnis, dass die Fläche heute unbeschrieben bleibt.

In der Zwischenzeit versuche ich, mit meinem Ärger zurechtzukommen. Wenn er verraucht ist, mache ich mich wieder an die Arbeit.

Zum Ausgleich gibt es hier ein schönes Katzenfoto von meiner Leni:

Leni schläft

Merke: An der Resilienz Leni’scher Prägung muss ich noch arbeiten!

3 Antworten

3 Gedanken zu „Ich bitte um Ihr Verständnis

  1. Raimund Hocke

    Uuups, fühle mit Ihnen.

    Habe letztes Jahr auch mal längere Zeit in einem WordPress Blog gearbeitet (Abitur-Remember). Als mir das erste Mal was im Nirwana verschwunden ist, habe ich komplexere Artikel grundsätzlich außerhalb vorbereitet und in WordPress direkt dann nur noch die ggf. notwendige Endbearbeitung.

    Alles Gute und Kopf hoch: Shit happens 😉

    1. Stephan

      Ich blogge seit 2004, zuerst mit Movable Type, dann mit WordPress. So einen Hammer hatte ich noch nie.
      Es ist aber nach vollziehbar, was da passiert ist. Nochmal nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.