Zeit und Zeit: Ein wichtiger Unterschied!

Beim Stöbern in meinem Fundus bin ich auf einen kurzen, aber äußerst interessanten Artikel von Robert Pankowecki gestoßen: Chronos vs Kairos: Find out how you think about time when working on a project.

Der Autor weist in dem Beitrag darauf hin, dass im es im antiken Griechenland zwei unterschiedliche Zeitbegriffe gab, Chronos und Kairos.

  • Chronos kann durch den Stoßseufzer beschrieben werden: “Ich habe noch so viel zu tun und die Zeit rennt…”
  • Kairos äußert sich anders: “Ich habe zwei Stunden, wie kann ich sie am besten nutzen?”

Ich weiß nicht, ob Pankowecki Recht hat, wenn er schreibt, Chronos lege den Schwerpunkt auf den Aspekt der Quantität in der Zeit, während Kairos eine Beschreibung der Qualität liefere. Allerdings finde ich, dass diese zwei Begriffe sehr gut die Trennlinie zwischen dem “klassischen” (Covey, Seiwert) und dem prozessorientierten Zeitmanagement (Allen, Linenberger) ziehen.

Dem Leser des ToolBlogs wird meine Präferenz kaum entgangen sein:
Meiner bescheidenen Meinung nach können in der heutigen Arbeitswelt die Aufgaben weitestgehend nur mit der Sichtweise des Kairos bewältigt werden. Arbeitsorganisation unter dem Blickwinkel des Chronos setzt eine gewisse Stabilität und damit eine Planbarkeit voraus, die heute kaum noch gegeben ist. Insofern ist es für mich nur logisch, dass Techniken des Chronos, wie z. B. die Eisenhower-Matrix, das Blocken von Zeitfenstern etc.,  nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr funktionieren.

Wenn Sie sich tiefer mit der interessanten Unterscheidung Chronos vs. Kairos beschäftigen möchten, dann können Ihnen vielleicht diese Artikel weiterhelfen:

Für die, die es genau wissen wollen und sich ganz tief in die Materie eingraben möchten, gibt es die Dissertation von Nadine M. Schöneck: Zeiterleben und Zeithandeln Erwerbstätiger.  Eine methodenintegrative Studie (pdf).

Die ganz eiligen Jünger des Chronos können sich auch dieses hübsche Video anschauen:

Griechische Mythologie: Chronos, Kairos, Aion

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Zeit und Zeit: Ein wichtiger Unterschied!

  1. Franziska Köppe | madiko

    Hallo Stephan.

    Danke fürs Teilen. Sehr gern gelesen. Ich halte die Unterscheidung in Chronos u Kairos ebenso für einen wichtigen Helfer, geht es darum, unserem (Arbeits)Leben Sinn zu geben.

    Ich ergänze drei Lesetipps:

    Erfolg im Leben oder Lebenserfolg? Mein Gespräch mit Manfred Sieg u Dr. Karl Hofmann dazu: https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/gespraeche/2018/erfolg-im-leben-oder-lebenserfolg-manfred-sieg-und-dr-karl-hofmann

    … und aus der EnjoyWork LeseLust zwei Bücher:

    Mensch 5.0, Wie Sie mit KAIROS die Herausforderung der Zukunft bewältigen.
    https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/leselust-buecher/wirtschaft-gesellschaft/mensch-50-wie-sie-mit-kairos-die-herausforderung-der-zukunft-bewaeltigen

    Speed. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit.
    https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/leselust-buecher/wirtschaft-gesellschaft/speed-auf-der-suche-nach-der-verlorenen-zeit

    Bleib neugierig,
    Franziska 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.