Cloud Computing ohne Dropbox & Co mit FTPbox

Wie so viele andere Zeitgenossen nutze auch ich Clouddienste wie Dropbox oder Google Drive. Es ist einfach bequem, wichtige Daten immer und ├╝berall zur Verf├╝gung zu haben. Allerdings geht mir auf den Senkel, dass meine Daten im Himmel ├╝ber den USA oder ich-wei├č-nicht-wo abgelegt werden. Au├čerdem kann z. B. die Nutzung von Dropbox finanztechnisch ganz sch├Ân ins Kontor schlagen, wenn ein gewisser Umfang an Speicherplatz ├╝berschritten wird.

Warum also nicht eine eigene Wolke aufmachen und die Daten bei eigenen Webhoster speichern? Wie das geht, beschreibt Ryan Dube:┬áWho Needs Dropbox and SkyDrive? Host Your Own Files With FTPbox. Um die eigene Cloud bei Ihrem Hoster der Wahl einzurichten, empfiehlt Ryan das Open-Source-Programm FTPbox┬áund beschreibt mit vielen Screenshots, wie Sie damit Ihre eigene pers├Ânliche Cloud einrichten.

F├╝r mich ist jetzt noch nicht beantwortet, ob das Vertrauen in einen europ├Ąischen Host wirklich gerechtfertigt ist. Mal sehen, was wir da noch so erfahren werden.

 

Buch zum Thema (Werbung)

 

3 Antworten

3 Gedanken zu „Cloud Computing ohne Dropbox & Co mit FTPbox

  1. Pingback: Eigene Cloud per FTPBox - Michael Sonntag

  2. ron

    FTP Manager Lite ist eine der besten kostenlos FTP und SFTP-Client-Software. Die ├╝bersichtliche Oberfl├Ąche ist super einfach zu bedienen. Es wird Ihre Dateien ├╝bertr├Ągt schnell und effizient durchf├╝hren . Es unterst├╝tzt auch FXP f├╝r superschnelle Server zu Server ├╝bertr├Ągt.
    http://www.deskshare.com/ftp-manager-free.aspx

Schreibe einen Kommentar zu Carsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.