Wie Sie ein “Tickler File” richtig nutzen

Ein wichtiges Werkzeug der Selbstorganisation ist das sog. “Tickler File”. So wichtig, dass Merlin Mann sein bekanntes Weblog nach ihm benannt hat: 43 Folder. Falls Sie sich gerade nicht erinnern, wie dieses System zur Wiedervorlage funktioniert, dann können Sie sich mit Hilfe meiner Präsentation noch einmal aufschlauen:

Sollten Sie sich intensiver mit der Methode beschäftigen wollen, dann lesen Sie den Artikel von Meggin McIntosh: A Dozen Best Practices for Using a “Tickler” File. Dort erfahren Sie viele nützliche Details, die Ihnen dabei helfen, das Tickler File bis in alle Feinheiten zu nutzen.
Obwohl ich selbst im Toolblog das Tickler File schon öfters erwähnt habe, ist es bei mir nicht in Gebrauch. Der Grund hierfür ist einfach. Ich bin sehr viel auf Reisen und das ständige Mitführen wäre eher hinderlich. Ich bevorzuge die Kombination aus Noguchi-Ablage und Outlook.
4 Antworten

4 Gedanken zu „Wie Sie ein “Tickler File” richtig nutzen

  1. andreas

    Hallo,

    vielen Dank für die immer wiederkehrenden guten Artikel zum Thema 43 folder.

    Kann ich die Info bekommen, wo es eine solch tolle Hängemappenbox zu kaufen gibt?

    🙂

    Antworten
  2. Chris

    Schön, dass sich endlich mal jemand mit diesem Thema beschäftigt hat. Meiner Meinung nach findet man hierzu viel zu wenig etwas im Netz, kann also ruhig noch mehr kommen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.