Lernen 2.0: ExamTime

Das Alt werden hat nicht nur Nachteile. Ein Vorteil ist, dass man bestimmte Dinge nicht mehr machen muss. Pauken zum Beispiel. Sie wissen schon, das endlose In-sich-hineinschaufeln von Zahlen, Daten, Fakten, die man nach bestandener Prüfung getrost wieder vergessen kann. “Bildungs-Bulimie” nennt meine ältere Tochter diesen Vorgang.

Nun gibt es viele Hilfsmittel und Techniken, um das Lernen effizienter zu gestalten. Zwei der wichtigsten Methoden sind das Mind-Mapping und das Lernen mit Karteikarten. Ersteres kannte ich während meines eigenen Studiums noch nicht, aber an die Karteikarten kann ich mich noch gut erinnern. Neben den geeigneten Techniken ist auch die sorgfältige Planung der Paukerei von entscheidender Bedeutung. Im Prinzip könnte man die Prüfungsvorbereitung als eine Art persönliches Projekt betrachten.

Mind-Mapping, Lernen mit Karteikarten und Lernplanung sind die wesentlichen Elemente der Lernplattform ExamTime. Wenn Sie sich auf dem Portal (kostenlos!) registrieren, können Sie MindMaps anfertigen, Karteikästen erstellen und eine Lernerfolgskontrolle vornehmen. Ausreden gibt es keine, denn Sie haben von überall Zugriff: PC/Mac (über das Internet), Tablet und selbst Smartphone.  Auch die Zusammenstellung von Lernzielen und Lerngruppen ist möglich. Schön, dass es so etwas heute gibt, wir haben das alles damals “zu Fuß” gemacht.

In dem Video unten wird Ihnen erklärt, wie ExamTime funktioniert. Weitere Videos gibt es hier.

 

Hinterlasse eine Antwort

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *