3mal gratis für ToolBlog-Leser: „Praxisbuch Informationsmanagement“




Wolf Steinbrecher und Jan Fischbach haben ein nützliches Praxisbuch Informationsmanagement geschrieben. Ich hatte seinerzeit die Ehre und das Vergnügen, ein Vorwort zu dem Werk schreiben zu dürfen. Hier mein Text:

— Wie ich von den Teilnehmern meiner Workshops weiß, steht das Suchen nach Dokumenten ganz oben auf der Hitliste der berüchtigten Zeitdiebe. Im Heimbüro oder am Arbeitsplatz des einsamen Freelancers mindert die Suche nach Dateien die persönliche Effizienz erheblich.

Vorschläge zur Abhilfe gibt es in Hülle und Fülle. Sie reichen von ausgeklügelten Ord- nersystemen bis zur einfachen “chaotischen Lagerung”, bei der nur der Computer weiß, wo die Dokumente liegen. Wenn schon der Ärger über verlegte Dateien am einzelnen Arbeitsplatz groß ist, so kann sich das Suchen und nicht Finden innerhalb von Arbeitsteams zu regelrechten Konflikten auswachsen.

Das Problem wird oft noch dadurch verschärft, dass in den einzelnen Teams und Unternehmensbereichen die Ablagen über Jahre unsystematisch gewachsen sind. Dies führt dazu, dass die Dokumentablagen der einzelnen Bereiche zueinander nicht kompatibel sind. Die Folge dieser Insellösungen sind lästige Rückfragen, Missverständnisse und eine hohe Blindleistung.

Nicht nur die Effizienz des Teams und sogar des ganzen Unternehmens leidet darunter, im schlimmsten Fall werden durch fehlerhafte Kommunikation Fehler verursacht, die die Organisation viel Geld kosten können.

Im vorliegenden Buch beschreiben die Autoren mehr als nur eine bereichsübergreifen- de Ablage. Vielmehr stellen sie ein ausgereiftes Informationsmanagement vor, das einen effizienten Ablauf gewährleistet und Blindleistung durch unnötiges Suchen minimiert. Dabei geben sie dem Leser nicht nur einen fundierten Einblick in die dahinter stehende Philosophie ihres Ansatzes, sondern wenden ihn auf die unterschiedlichen Praxisfälle wie E-Mails, Besprechungen usw. an. Mit dem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis bekommt der Leser das Rüstzeug, um im eigenen Team und Unternehmen ein effizientes Informationsmanagement einzurichten. —

Wenn Sie noch genauer wissen möchten, was in dem Buch drinsteht, dann können Sie auch auf der Website der Autoren eine detaillierte Inhaltsbeschreibung nachlesen.

Und nun kommt der Clou

Wenn Sie sich für das Buch interessieren, dann haben Sie die Chance, es gratis zu bekommen.

Die Autoren stellen Exemplare für die ersten drei Leser zur Verfügung, die hier zu diesem Artikel einen Kommentar hinterlassen.

Also klopfen Sie hurtig in die Tasten. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wenn Sie es doch nicht mehr schaffen, dann können Sie es natürlich auch kaufen. Und zwar hier:

PB_Informationsmanagement

23 Antworten

23 Gedanken zu „3mal gratis für ToolBlog-Leser: „Praxisbuch Informationsmanagement“

  1. Nathan

    Hallo,
    danke für die Vorstellung. Genau das begenet mir so oft, wie arbeiteten wir als Team zusammen und haben eine gemeinsame Ablage und gute Kommunikation.
    Bin sehr interessiert an dem Buch.

    Antworten
  2. Marko

    Wenn man das Buch gelesen und die Inhalte verinnerlicht hat, kommt dann die größte Aufgabe: Die Überzeugung der anderen Kollegen/Teammitglieder. Ich wäre gespannt auf die Lektüre.
    Privat bin ich aber eher ein Anhänger eines hybriden Ansatzes: Notizbücher in Evernote für klar abgrenzbare Themen (z.B. Bedienungsanleitungen, Rechnungen) und eines für Sonstiges, in dem ich Artikel, Ideen über Tags oder einfach die Volltextsuche suche und i.d.R. auch finde.

    Antworten
  3. Verena Schlegel

    Hallo Herr LIst, zweifellos ein schwelendes Thema. Wir arbeiten als Freelancer im Bereich Design & Kommunikation. Es gibt Kunden, denen schicken wir jedes halbe Jahr den Datenbestand ihrer Logos zu, weil sie dort mal wieder im Ablage-Nirvana verschwunden sind.
    Für uns heißt das, zu einer Unzahl an Projekten und Kunden über viele Jahre hinweg Bilder, Texte, fertige Broschüren etc. zu archivieren. Insofern natürlich freue ich mich auf die Lektüre des Buches und die ein oder andere Anregung – und noch mehr, falls ich eines der Gratisexemplare gewinnen würde.
    Produktives Arbeiten wünscht
    Verena Schlegel

    Antworten
  4. Renê

    Auch wenn mein Job nur entfernt an ein Unternehmen erinnert, so ist doch grade Informationsmanagement in weiten Bereichen meiner Tätig äußerst wichtig. Nur einen guten oder optimalen Weg habe ich noch nicht gefunden…vielleicht hilft das Buch ja.

    Beste Grüße!

    Antworten
  5. Marc

    Wir selbst nutzen aktuell OneNote in der Firma als einfache Informationsverwaltung. Durch das aktuelle Wachstum stoßen wir langsam an Grenzen und müssen überlegen wie die Informationen als auch das Wissen allen einfach und schnell zur Verfügung stellen können. Privat nutze ich Evernote, da ich das insgesamt von der Struktur her besser finde als OneNote. OneNote ist mir einen Tick zu frei in der Gestaltung.

    Antworten
  6. Ludger Kotulla

    In den Zeiten der Informationsüberflutung wäre ein Ratgeber dieser Art ein hilfreicher Begleiter für den Alltag. Ich bin schon gespannt.

    Antworten
  7. Uwe Thomas

    Na das weckt jetzt mein Interesse. Ja, vielleicht gelingt es mir so, meinen Kollegen etwas in der Richtung mitzugeben und die Teamorga effizienter zu gestalten. Würde mich sehr freuen! 🙂

    Liebe Grüße,
    Uwe

    Antworten
  8. JohSie

    Klingt ja super. In der Tat ist das Suchen nach Informationen DER Zeitfresser schlehthin im Arbeitsalltag und zwar nicht nur am persönlichen Arbeitsplatz sondern auch übergreifend.
    Daher freue ich mich auf die Lektüre 🙂

    Antworten
  9. Ulrich Wimmer

    Der Klassiker des Informationsmanagements ist eigentlich die Bibliothek. In Zeiten von Suchmaschinen und Datenbanken sehne ich noch gelegentlich nach der Präsenzbibliothek zurück. Oder auch nicht? Bin gespannt auf das Buch.

    Antworten
  10. Marcus Gäßner

    Ich glaube, fast jede Organisation hat da Nachholbedarf. Es könnte ein spannendes Werk sein, auch wenn die Zahl der Ressourcen zu diesem Thema ja inzwischen unerschöpflich ist. Ein kompakter Überblick kann da hilfreich sein, zumal ein physisches Buch auch seinen Charme hat.

    Antworten
  11. Philipp

    Nachdem ich schon im Teamwork Blog davon gelesen habe, bin ich schon sehr gespannt. Vor allem bin ich ständig auf der Suche nach einer dauerhaft funktionierenden Ablage, die auch skalierbar ist.

    Antworten
  12. Knut

    Das Managen der Informationen wird immer wichtiger, da wir in der Gefahr stehen, überflutete zu werden!
    Aus den Massen an Daten („Big Data“) werden bald viele Informationen entstehen – die Kompetenz hierzu wägst.
    Darum ist ein Ansatz des „richtigen“ Umgangs mit den Informationen richtig – bin gespannt auf das Buch!

    Antworten
  13. Johannes

    Wenn Informationen das Öl des 21. Jahrhunderts sind, ist es essentiell, das Management von Informationen zu beherrschen.
    Nutze ich beruflich die modernen und modernsten Medien, greife ich privat gerne auf analoge Geräte zurück.

    Ich freue mich auf das Buch!

    Antworten

Haben Sie eine Frage oder Anregung: Kommentar verfassen