Alternativen zu Evernote

Dieser Tage kündigte Evernote eine Preiserhöhung für die Bezahlvarianten der Anwendung an. Nein, wir sprechen nicht von Preisanpassungen, sondern von Preiserhöhungen, und zwar saftigen. Außerdem wird der Leistungsumfang der Umsonstvariante spürbar eingeschränkt, was dem einen oder anderen treuen Evernote-Nutzer sauer aufstoßen dürfte.




Ich kann und will nicht beurteilen, ob diese Preisänderung notwendig, gerechtfertigt oder sonst etwas ist. Vielmehr möchte ich die werte Leserschaft auf einen Artikel von Saikat Basu hinweisen, der einige Alternativen zu Evernote vorstellt: The Best Alternatives to Evernote You Need Today. Es kommen zum Zug:

Alle diese Alternativen sind kostenlos erhältlich und verfügen über einen ausreichenden Leistungsumfang. TiddlyWiki hatte ich vor Evernote im Einsatz und ich habe ausgesprochen gern damit gearbeitet.

Wenn von Alternativen zu Evernote die Rede ist, darf natürlich der Hinweis auf die Konkurrenz von Microsoft nicht fehlen. Folgerichtig finden Sie im Artikel von Saikat auch zu OneNote einen eigenen Absatz.

Ich will nicht verhehlen, dass mir nach der Ankündigung von Evernote sofort der Gedanke kam, auf OneNote umzusteigen, zumal ich das vorher schon überlegt hatte.  Bis jetzt habe ich den Schwenk allerdings noch nicht vollzogen. Aus Gründen, die Stefan Wischner in diesem Artikel aufführt: Evernote erhöht die Preise – Flucht zu OneNote?

Ich finde es bemerkenswert, dass der OneNote-Papst Stefan Wischner in diesem Artikel beschreibt, warum Evernote-Nutzer nicht zu OneNote wechseln sollten. Das ist nicht selbstverständlich, meine Hochachtung!

Wenn Sie also wirklich von Evernote zu OneNote wechseln wollen, dann lesen Sie seinen Artikel sorgfältig durch und schlafen eine Nacht darüber. Vielleicht denken Sie am nächsten Morgen anders darüber.

elephant-222871_1920

[Foto von Matthias Gebhardt [via pixabay], (CC0 Public Domain)]

4 Antworten

4 Gedanken zu „Alternativen zu Evernote

  1. Christoph

    Weitere Tools, die ich aus diesem Anlass demnächst ausprobieren werde:

    CynthaNotes, Mammoth, Paperwork, RedNotebook, Turtl

    Antworten
  2. Susanna

    Danke für die Übersicht. Ich habe mich schon lange von Evernote verabschiedet, weil es keinen Linux-Client gibt. Dann werde ich mal Simplenote testen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *