Die Formel zur Zielerreichung

Ich selbst bin ja eher skeptisch, was die Bedeutung von Zielen als Erfolgsfaktor angeht. “Der Mensch denkt und Gott lenkt”, weiß schon der Volksmund und dennoch gehen sowohl Einzelpersonen als auch ganze Wirtschaftsunternehmen von der Planbarkeit mit gewisser Zukunft und berechenbaren Risiken aus. In unserem Gespräch, das ich gestern veröffentlicht habe, meinte Heiko Bartlog, vielleicht hätten wir im Deutschen kein passendes Wort für den gewünschten Endzustand bei kurzen oder allenfalls mittelfristigen Vorhaben. Ich denke, da hat er Recht.







Wie auch immer. Wenn Sie Ziele für ein sinnvolles Instrument halten, dann finden Sie sicher die Artikelreihe von Mike Torres interessant: 12 Goals: One Goal, Each Month, All Year.

In der Reihe stellt er ein Programm vor, mit dem Sie systematisch ein Zielsystem aufbauen und auch überprüfen können. Dabei bedient er sich der Formel:

Zielerreichung =
Vision * (Monatsziele * (Positive Gewohnheiten + Definierte Aufgaben + Tägliche Kontrolle))

Sie wissen schon, Produkte haben die Eigenschaft, zu Null zu werden, wenn einer der Faktoren gleich Null ist. Es gibt also keine Zielerreichung ohne Vision und ohne Monatsziele und ohne die entsprechende Umsetzung.

Wenn Sie finden, dass dies alles etwas theoretisch klingt, so sind wir ganz nahe beieinander. Doch Mike lässt uns nicht im Regen stehen, sondern widmet allen Faktoren der o.a. Gleichung einen eigenen Beitrag:

Unter Tools You Can Use gibt es auch noch Hinweise zu allerlei Hilfsmitteln, jedoch sind diese wohl etwas aus der Zeit gefallen, zumindest was die Software angeht.

Die Artikelreihe ist etwas älter, aber die Methode ist zeitlos. Die Lektüre lohnt sich bestimmt, wenn Sie gerne mit Zielen arbeiten.

road-1030735_1920

[Foto von Unsplash [via pixabay], (CC0 Public Domain)]

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.