Gerd Gigerenzer auf der rpTEN

Einer der Autoren, die mich in den letzten Jahren besonders beeinflusst haben ist Gerd Gigerenzer. Seine Bücher waren für mich nicht nur theoretisch wegweisend, sondern boten auch ganz praktische Unterstützung im Alltag.

Umso mehr habe ich mich gefreut, Gerd Gigerenzer dieses Jahr live auf der re:publica (oder besser Media Convention) erleben zu dürfen. Er hielt einen Vortrag und diskutierte auf dem Podium. Das Thema lautete: Wider die Herrschaft der Algorithmen! Wie bekommen wir die Kontrolle zurück?

Mitveranstalter war ARTE, deren Journalistin Carolyn Höfchen auch die Moderation besorgte. Leider nicht ganz auf der Höhe, da wäre mehr drin gewesen.

Hier ein Buch von Gerd Gigerenzer, in dem er Risikokompetenz beschreibt. Wärmste Empfehlung!

2 Antworten

2 Gedanken zu „Gerd Gigerenzer auf der rpTEN

  1. thra

    Danke für den Hinweis, wäre mir ansosnten entgangen. Was sehr schön zu sehen ist, je älter, desto substantieller, offenbar. Die jungen Doktoren – nichts als Gemeinplätze.

    Antworten
    1. Stephan List Beitragsautor

      Hm, Deine Bemerkung macht mich ein wenig nachdenklich, denn ich habe während der Veranstaltung ein ähnliches Gefühl gehabt.
      Allerdings habe ich das eher meinem eigenen biblischen Alter zugeschrieben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.