Hören Sie auf mit den Ausreden!

Ich glaube, jeder hat das bei sich selbst schon erlebt, die eine mehr, der andere weniger. Sie haben eine gute Idee, sind zunächst Feuer und Flamme und dann… schiebt man das Vorhaben vor sich her oder lässt es ganz bleiben. Ganz ohne Probleme geht das nicht, denn schließlich müssen triftige Gründe her, warum man nicht zur Tat geschritten ist. Das ist man sich und ggf. anderen schuldig, man steht unter einem gewissen Rechtfertigungsdruck.

Wenn es um Rechtfertigungen, Ausreden und Entschuldigungen geht, sind wir sehr kreativ. Und dennoch gibt es bestimmte Grundformen der Entschuldigungen, Archetypen sozusagen. James Altucher hat die wichtigsten zusammengetragen und legt einen Spickzettel vor, wie mit ihnen umzugehen ist: The Ultimate Cheat Sheet For Dealing With Excuses. Hier ist die Liste der beliebtesten Ausreden:

  • Ich habe das Geld nicht
  • Mir fehlt die entsprechende Ausrüstung
  • Ich habe keine Zeit
  • Ich bin nicht gut genug
  • In diesem Feld habe ich keinen Abschluss
  • Ich befinde mich am falschen Ort dafür
  • Mir fehlt das richtige Netzwerk
  • Es ist einfach zu abgefahren
  • Mir fehlt die Begabung

Erkennen Sie sich wieder? Ich schon, zumindest in dem einen oder anderen Punkt. Wie bei einem richtige Spickzettel üblich, gibt uns James zu jeder Entschuldigung einige Tipps, wie Sie sie vermeiden und stattdessen die Dinge anpacken können.

Allerdings gibt es auch eine Kehrseite der Medaille. Denken Sie immer auch an die kognitiven Verzerrungen, über die ich auch schon hier im ToolBlog geschrieben habe. Machmal ist eine solche Entschuldigung keine Ausrede, sondern wirklich eine realistische Selbsteinschätzung. Die Kunst besteht darin, dies auseinander zu halten.

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Hören Sie auf mit den Ausreden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.