Die Tweets der Woche (KW 29/15)

Diese Woche hatte ich die Gelegenheit, zusammen mit meiner geschätzten Kollegin Mary Houpt (USA) einen Workshop zum Thema „Effective Meetings“ zu begleiten. Wir halten dieses Seminar komplett in Englisch und haben eine, wenn auch nicht allzu strikte, Aufteilung der Verantwortlichkeiten. Mary ist in erster Linie verantwortlich für den Gebrauch der englischen Sprache, ich für die Methodik und die typisch deutschen Englischfehler. Auf diese Weise schlagen die Teilnehmer zwei Fliegen mit einer Klappe (kill two birds with one stone): Sie verbessern ihre Englischkenntnisse und lernen, wie man effektive und effiziente Besprechungen gestalten kann. – Schön war’s, und die Teilnehmer fanden es darüber  hinaus auch äußerst nützlich.

Auf Twitter gab es diese Woche eine Menge Zeug zum Thema Krise Griechenland/Europa. Es war schon bemerkenswert, was da alles abgelassen wurde. Mir steht es nicht zu zu beurteilen, ob viele der Tweets reine Dummheiten waren (auch wenn ich es vermute), aber der Ton hat mich erschreckt und angewidert. Teilweise war er auf Stürmer-Niveau, übrigens auf beiden Seiten. Mir ist mal wieder klar geworden, wie leicht es ist, Menschen aufeinander zu hetzen. Über die Rolle des Mediums Twitter dabei bin ich mir noch nicht ganz im klaren. Sicherlich begünstigt das 140-Zeichen-Format derlei Bullshit. Ich werde auf jeden Fall meinen Umgang mit Twitter überdenken.

Und so  werden Sie in meinen Tweets der Woche keinen zum Thema Griechenland und Europa finden…

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.