Wie Sie um unnötige Besprechungen herumkommen

Auf der ewigen Hitliste der berüchtigten Zeitfresser stehen „unnötige Besprechungen“ ganz weit oben. Wir erinnern uns: Die Teilnahme an einem Meeting ist nur dann sinnvoll, wenn Sie

  1. etwas beitragen oder
  2. etwas lernen können.

Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Besprechung für Sie zum reinen Zeitdieb. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Teilnahme zweckmäßig ist oder nicht, dann befolgen Sie die Hinweisen von Jayson Demers: How to Get Out of an Unnecessary Meeting. Er empfiehlt:

  • Nutzen Sie in Ihrem Zeitplansystem den „Unverbindliche Zusage“ – Schalter
  • Bitten Sie um weitergehende Einzelheiten
  • Entscheiden Sie, ob die Besprechung an sich überhaupt notwendig ist
  • Entscheiden Sie, ob Sie unbedingt dabei sein müssen (Sie wissen ja, wie)
  • Nennen Sie Alternativen anstatt Einwände
  • Verbessern Sie notwendige Meetings, indem Sie eine Agenda verlangen
  • Verbessern Sie notwendige Meetings, indem Sie konstruktives Feedback äußern

Eine schöne Checkliste, finde ich. Gewiss, man kann nicht alles machen, aber der Tipp mit den Alternativen erscheint mir sehr nützlich.

Wie gehen Sie mit lästigen Besprechungen um?10

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.