Wie man einem Kater aus dem Weg geht

Ein wenig Zeit bleibt ja noch, um sich seelisch und moralisch auf den Jahreswechsel vorzubereiten. Viele Menschen begehen diesen ja feuchtfröhlich mit alkoholischen Getränken, was dann am nächsten Tag furchtbar gebüßt werden muss.

Was der Fachmann als „Alkoholintoxikation“ beschreibt, nennt der Volksmund schlichtweg „Kater“:

Als Kater oder Katzenjammer (medizinisch Veisalgia) bezeichnet man umgangssprachlich das Unwohlsein und die Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eines Menschen infolge einer leichteren Alkoholvergiftung. Die auslösende Alkoholmenge variiert von Mensch zu Mensch. Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein Kater bis zu drei Tage lang die Leistungsfähigkeit einschränken kann. (Quelle: Wikipedia)

Nun gut, nicht umsonst ist der 1. Januar als „Neujahr“ ein Feiertag. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Aber man muss sich ja nicht durch Kopfschmerzen und andere Wehwehchen gleich den ganzen Tag verderben lassen.

Sie können dem Kater vorbeugen. Wie, erklären Ihnen diese Artikel:

Auch wenn sich die Autoren dieses Videos auf St. Patricks-Day beziehen, dem Kater ist das wurscht:

[via Presurfer]

 

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Wie man einem Kater aus dem Weg geht

  1. Pingback: Wie Sie erfolgreich einen Kater behandeln » ToolBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.