Wie Sie die Wochendurchsicht (Weekly Review) durchführen

Für mich eine der wichtigsten Elemente erfolgreicher Selbstorganisation ist das regelmäßige Reflektieren über den Stand der Dinge. Die Meister der Fachs haben dafür unterschiedliche Bezeichnungen wie „stille Stunde“ (Seiwert), „Weekly Review“ (Allen) oder Wochendurchsicht (List, ok, das war jetzt ein Scherz).
Von letzterem stammt auch der Satz:

Ab und zu muss man aus dem Hamsterrad heraus, um von außen das Hamsterrad zu begutachten.

„Außenperspektive einnehmen“, nennt das der Fachmann. Sie begeben sich in eine Position, in der Sie mit dem nötigen Abstand beurteilen, ob Sie noch in der Spur sind oder eben nicht.

Francisco Sáez beschreibt Schritt für Schritt, wie Sie eine solche Wochendurchsicht bewerkstelligen können: The Definitive Guide to The Weekly Review. Er folgt in seinem Beitrag ganz der Vorgehensweise von David Allen. 

Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass Francisco Screenshots des Programms benutzt, das er vertreibt. Nützlich ist der Artikel allemal.

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Wie Sie die Wochendurchsicht (Weekly Review) durchführen

  1. Pingback: Weekend Reader Woche 46 - Philip Büchler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.