Wie Sie mit Evernote ein Ticklerfile erstellen

Kürzlich bin ich in einem Workshop zur Selbstorganisation gefragt worden, wie ich datentechnisch eine Wiedervorlage organisieren würde. Meine Antwort war: Mit einer Outlook-Aufgabe, kombiniert mit der entsprechende Noguchi-Tüte, falls ein entsprechendes Schriftstück in Papierform existiert.

Es geht natürlich auch anders. Mit den berühmten 43 Mappen, auch bekannt als Tickler – File zum Beispiel. Wie Sie so etwas anlegen können, habe ich vor gefühlten hundert Jahren schon einmal in einer kleinen Präsentation erklärt. Hier könnten Sie sie noch einmal anschauen:

Wenn Sie Papier jedoch gar nicht mögen, dann hält Deb Lee eine andere Lösung für Sie bereit: How to Create a Tickler File with Evernote. Hier wird Ihnen Schritt für Schritt gezeigt, wie Sie die 43 Mappen in Evernote darstellen können.

Mir ist das alles zu umständlich, sowohl die Hard- als auch die Softwarelösung. Ich bleibe bei Outlook und den Tüten.

 

4 Antworten

4 Gedanken zu „Wie Sie mit Evernote ein Ticklerfile erstellen

  1. Jens Hoffmann

    Ich schüttelte den Kopf, als ich den Post “ How to Create a Tickler File with Evernote.“ gelesen habe. So kompliziert muss man sich das wirklich nicht machen. Um mich an Elemente zu erinnern, die ich in Evernote abgelegt habe, gibt es doch Erinnerungen. Da kann ich einen Alarm für jedes Evernote-Dokument konfigurieren und werde automatisch zum richtigen Zeitpunkt erinnert. Funktioniert über alle Devices und ich kann meine Dokumente so ablegen wie ich möchte und vergesse doch nichts.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.