Wie Sie sich auf Konferenzen Notizen machen

Nächsten Dienstag beginnt in Berlin die re:publica 14. Eine Mammutkonferenz, bei der meine Eindrücke meine Verarbeitungsmöglichkeiten bei weitem überschreiten werden. Warum sollte das dieses Jahr anders sein? Nach der Veranstaltung heißt es „Setzen lassen“.

Allerdings können Sie die Verarbeitung der Informationen nach einer Konferenz unterstützen, indem Sie sich auf zweckmäßige Art Notizen machen. Hier zwei anregende Beiträge dazu:

Ich bin mir nicht sicher, ob ich den, sicherlich nützlichen, Tipps folgen werde. Bei derartigen Großveranstaltungen lasse ich mich gerne treiben. Wenn Sie einen reiferen Herrn sehen, der während einer Session in ein kleines Notizbuch schreibt, dann könnte es sich durchaus um meine Wenigkeit handeln. Vor einigen Jahren hatte das während einer re:publica einen Tweet zur Folge, der ungefähr so ging:

Da vorne sitzt tatsächlich einer, der benutzt noch Papier und Bleistift!

Naja, alte Schule halt… 😉

 

4 Antworten

4 Gedanken zu „Wie Sie sich auf Konferenzen Notizen machen

  1. Angela Gaida

    So gern ich mein Dingelchen (aka Smartphone) auch mag: Für Notizen bei Vorträgen und ähnlichem hab ich doch auch ganz gerne Papier und Stift. Kann das also bestens nachvollziehen 😉

    Herzlichen Gruß aus der alten Schule,
    Angela Gaida

    Antworten
  2. M@rtin

    Vielen Dank für die interessanten Links!

    Papier und Bleistift hat sicherlich Vorteile, ich bin allerdings seit einiger Zeit dazu übergegangen, in längeren Besprechungen), Webinaren und bei Vorträgen/Konferenzen, meinen Mitschrieb in Freeplane-Mindmaps auf dem Notebook zu machen. (meine Lieblings-Mindmapping-Freeware: http://freeplane.sourceforge.net/)

    Meine Schrift – gerade wenn ich schnell schreibe – ist selbst für mich schwer lesbar und die Zeit, hinterher die Papier-Notizen elektronisch aufzubereiten, habe ich nicht.

    Ich bin damit bisher recht gut gefahren, möchte in Zukunft noch bedingte Formatierungen und ein paar Tastaturkürzel etc., um schneller verschiedene „Inhaltstypen“ (z. B. Alternative Lösungen, Vor- und Nachteile, Diskussionen, Zitate, etc.) wieder auffindbar zu machen.

    Das FreeplaneGTD plugin (http://auxilus.com/blog/freeplanegtd/) ist extrem hilfreich, da ich vor Aufgaben oder Dingen, die hinterher bearbeitet werden müssen, einfach einen Stern eintippte (z. B. „* Referent wegen Folien anfragen“) und kann mir dann hinterher auf Knopfdruck eine Liste mit all diesen „Todo“-Knoten erzeugen.

    Für Mindmap-Anwender sehr interessant sind auch die Ansätze von Bill McDonald:
    „Note taking in Freeplane“


    http://www.youtube.com/watch?v=rrEP0zfn-Vs

    Antworten
  3. Stephan List Beitragsautor

    Vielen Dank für Eure Kommentare.
    Ich schreiben meine Notizen auch immer noch mit Papier und Bleistift.
    Das Notizen machen über Mind-Maps habe ich aufgegeben, da mich das gleichzeitige Strukturieren und Notieren überfordert.
    Ich empfehle statt dessen die Cornell-Methode, wie ich sie auch hier im Toolblog in einigen Beiträgen schon beschrieben habe.

    Antworten
  4. M@rtin

    @Stephan List:

    „Das Notizen machen über Mind-Maps habe ich aufgegeben, da mich das gleichzeitige Strukturieren und Notieren überfordert.“
    Meine Mindmaps sind hinterher nichts zwangsläufig toll strukturiert, aber ich habe alle Informationen in lesbar, elektronisch und leicht weiterzuverarbeiten und kann sie dann wesentlich schneller aufbereiten und weitergeben als es bei einem handschriftlichen Mitschrieb der Fall wäre.

    Das Gute an Mindmaps finde ich, dass ich ganze Zweige schnell ein- oder ausklappen kann.
    Im Zweifelsfall bekommt jeder Gedanke/Punkt aus der Besprechung zunächst einen eigenen Knoten, Details dazu dann in den „Kind-Knoten“.
    Wenn es eine Tagesordnung oder Gliederung (oder Vortragsprogramm) gibt, bereite ich diese nach Möglichkeit schon im Mindmap vor und kann dann diese nutzen, um die Notizen vorab grob zu gruppieren.

    Gruß

    M@rtin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.