Der Design Methoden Finder




Ich bin kein Designer, aber wer weiß, was in meinem nächsten Leben passieren wird. Oder vielleicht sogar schon in der Rente. Auf jeden Fall interessiere ich mich sehr für Design und Grafik und renne in den Großstädten in jedes Museum, das eine entsprechende Ausstellung bietet.

Klar, dass mich die Website von Valentin Fischer, Wolfram Nagel, Marcel Ottmann und Tino Söffing sofort in den Bann gezogen hat: Der Design Methoden Finder. Hier die Beschreibung der Macher:

Mit dem Design Methoden Finder liefern wir eine Sammlung der wichtigsten Methoden im Arbeitsumfeld eines Designers. Das Tool bietet verschiedene Zugänge (Auto-Suggest, Schlagwort-Schublade und Volltextsuche) und schlägt passend zur Problemstellung und den Suchbegriffen geeignete Methoden vor.

Der Witz ist, das viele Methoden beileibe nicht nur im Kontext Design nützlich sind, sondern auch auf dem Feld des Veränderungsmanagement. Dazu eine Bemerkung: Vor vielen Jahren hatte ich bei einer Veranstaltung das Vergnügen, am gleichen Tisch mit dem damaligen Chefdesigner von BMW, Chris Bangle, zu sitzen. Er erzählte uns damals, wie ein Designer vorgeht, um den „Spirit“ des Auftrag gebenden Unternehmens einzufangen. So groß ist der Unterschied zur Arbeit eines Organisationsentwicklers gar nicht, wie ich damals mit Erstaunen bemerkt habe.

 

4 Antworten

4 Gedanken zu „Der Design Methoden Finder

  1. Pingback: fime

Haben Sie eine Frage oder Anregung: Kommentar verfassen