Präsentieren: Was Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten

Eine der wichtigsten Tipps, die ich für Mitmenschen, die erfolgreich präsentieren wollen, im Köcher habe, lautet:

Kennen Sie Ihr Publikum!

Wenn Ihre Präsentation „ankommen“ soll, muss Sie auf die Bedürfnisse der Zuhörer zugeschnitten sein. Das können Sie nur erreichen, wenn Sie sich vor der Planung Ihrer Präsentation eingehend mit Ihrem Auditorium beschäftigen: Welchen Kenntnisstand haben die Zuhörer, welche Probleme treiben sie um, welche Fragen möchten sie beantwortet haben? Je genauer Sie über Ihre Zuhörer Bescheid wissen, desto größer ist die Chance, sie zielgenau anzusprechen.

Maria Popova sieht das offensichtlich ähnlich und beschreibt in einem Artikel „5 Things Every Presenter Needs To Know About People„. Ihre Erkenntnisse sind allgemeingültig und beziehen sich auf jedes Publikum. Sie lauten:

  1. Menschen lernen am besten in 20-Minuten-Einheiten
  2. Die unterschiedlichen Sinneskanäle konkurrieren untereinander (oder: Man kann hören oder lesen, aber nicht beides gleichzeitig)
  3. Was Sie sagen, ist nur ein Teil der Präsentation
  4. Wenn Sie möchten, dass Menschen handeln, dann müssen Sie sie dazu aufrufen
  5. Die Zuhörer orientieren sich an Ihren Emotionen (oder: Fehlt es Ihnen an Leidenschaft, dann können Sie auch keine von Ihren Zuhörern erwarten)

Die 5 Erkenntnisse können Sie übrigens auch im Video anschauen. Viel Vergnügen!

5 Things Every Presenter Needs To Know About People from Weinschenk on Vimeo.

 

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.