Der Passwort-Safe: KeePass

Vielleicht haben Sie das Problem auch. Mittlerweile haben sich in Zeiten des Web 2.0 viele Passwörter angesammelt. So viele, dass ich sie mir bei aller Liebe nicht mehr merken kann. “Auslagern” heißt die Devise, der Kopf will entlastet werden. Papier und Bleistift ist dafür eher weniger geeignet, wozu gibt es auch den Rechenknecht? Das Programm meiner Wahl ist KeePass, das den meisten Lesern auch bekannt sein dürfte. Ich benutze es in der Version 1, Version 2 muss noch warten. Allerdings bin ich überzeugt, dass ich bei weitem noch nicht alles aus dem Programm heraushole. Wie so oft.

Wenn es Ihnen auch so geht, helfen uns vielleicht die Videos von bjoerns01: Passwortverwaltung mit Keepass, Dropbox und Keefox.

  • Passwortverwaltung mit Keepass, Dropbox und Keefox – 1 Bedienung
  • Passwortverwaltung mit Keepass, Dropbox und Keefox – 2 Installation

Für Mitmenschen, die lieber lesen als bewegte Bilder schauen, empfehle ich einen Artikel von Frank Last: KeePass, Dropbox, MiniKeePass und Co. Der Artikel spricht Leute an, die PC und Smartphone nebeneinander benutzen. Leute wie mich eben.

Speziell mit KeePass 2 beschäftigt sich dieses Video der PCWELT:

Wenn ich jetzt noch klären kann, ob sich KeePassX für den Mac mit KeePass 2 verträgt, dann steht einem Update eigentlich nichts mehr im Weg. Wenn nicht, dann gibt es immer noch eine Alternative: KeePass 2.23 for OS X.

3 Antworten

3 Gedanken zu „Der Passwort-Safe: KeePass

  1. Sascha Holland

    KeePassX 2.0 Alpha 4 funktioniert mit den *.kdbx-Files der 2er Version, ich setze es bereits seit längerem auf dem Mac ein. Die Entwicklung geht hier allerdings leider sehr langsam voran. kdbx schreiben geht mit KeePassX 2.0 auch – aus reiner Vorsicht vermeide ich das allerdings bisher weitgehend und nutze dafür die Windows-Version mit Parallels.

    Antworten
  2. Thorsten

    KeePassX und KeePass (2) vertragen sich nicht. KeePass 2.23 for OS X ist gar nicht zu empfehlen. Das fängt schon bei der krampfigen Installation an.
    Leider habe ich bisher in Sachen KeePass nichts Plattform-übergreifendes gefunden und bin daher auf 1Password umgestiegen.
    Mittels Ex- und Import und einiges an Nacharbeit kann man zumindest die Kennwörter retten.

    Antworten
  3. Schnee.Koenig

    Ich kann eigentlich nur positives berichten. Ich nutze Keepass 2 unter Windows und KeePassX in der Alpha Version. Synchronisiert wird das ganze mit Dropbox. Und es ist ganz egal auf welchem System ich die Einträge mache, auf allen Geräten liegen die Kennwörter korrekt vor. Unter KeePassX werden sogar die Symbole die ich unter Windows importiert habe zur Auswahl gestellt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.