Kreativitätsmethoden – Eine Übersicht




Wussten Sie das es eine „Gesellschaft für Kreativität“ gibt? Ich bislang auch nicht. Dabei werde ich auch das Gefühl nicht los, das sich eine „Gesellschaft“ und Kreativität nicht so richtig vertragen. Nur so ein Gefühl. Ganz aus der Luft gegriffen ist diese Ahnung wohl nicht, denn die Website des nämlichen Vereins scheint mausetot zu sein. Der letzte Veranstaltungshinweis stammt von 2007 (!), der Link zur Kontaktaufnahme geht ins Leere.

Aber auf der Website gibt es eine Übersicht über wichtige Kreativitätstechniken und die sind bekanntlich zeitlos. Sie finden dort mehr als ein Dutzend Methoden von Bildkarten-Brainwriting bis SIL-Methode. Kreativ sind auch die Namen. Die 6-3-5-Methode heißt bei den Autoren „Ringtauschtechnik“. Erinnert mich an „Klappdecker“ für Cabriolet aus den 1930er Jahren.

Für mich die beste Übersicht über Werkzeuge dieser Art bietet für mich immer noch die Website von Mind Tools. Neben Kreativitätsmethoden finden Sie dort auch andere Techniken aus den Bereichen Problemlösung, Entscheidungsfindung, Lerntechniken und verwandter Gebiete. Eine wahre Fundgrube!

5 Antworten

5 Gedanken zu „Kreativitätsmethoden – Eine Übersicht

  1. Stephan

    Stimmt. Weiß der Geier, wo ich rumgeklickt habe. Danke für den Hinweis. Ich werde das so schnell wie möglich korrigieren.

    Antworten
  2. Wiedemar Könntmann

    Schade dass die Seite nicht aktuell gehalten wird, zumal die Gesellschaft lt. eigenen Angaben jährlich am 5.September ihren „Denktag“ begeht.

    Mehrere unterschiedlich aktive Diskussionsgruppen zu Kreativität oder Innovation findet man bei der Gruppensuche unter Xing.

    Einen recht breiten Überblick über Kreativitätstechniken findet man bei der deutschsprachigen Kreativ-Enzyklopädie Creapedia http://www.creapedia.com unter http://www.creapedia.com/wiki/Kategorie:Kreativit%C3%A4tstechniken

    Neben Ein-Mann-Techniken dürfte für Nichtmanager und Heimarbeiter auch kostenfreie Online-Brainstorming interessant sein wie bei http://speedspiration.com/ oder http://brainr.de oder http://jisty.com/ mit denen man ein paar alternative Ideen der Community einsammeln kann wenn man etwas Geduld mitbringt. Daneben gibt es auch noch mehrere kostenpflichtige Anbieter mit Moderation.

    Man sollte keine Wunder erwarten. Trotzdem finde ich ist es sinnvoll sich mit Methoden zu befassen die Ideenfindung unterstützen und Denkblockaden zu überwinden helfen.

    Wiedemar

    Antworten
  3. Wiedemar Könntmann

    Einen recht breiten Überblick über Kreativitätstechniken findet man bei der deutschsprachigen Kreativ-Enzyklopädie Creapedia http://www.creapedia.com unter der Kategorie Kreativitätstechniken

    Neben Ein-Mann-Techniken dürfte für Nichtmanager und Heimarbeiter auch kostenfreie Online-Brainstorming’s interessant sein wie bei Speedspiration, Brainr oder Jisty mit denen man ein paar alternative Ideen der Community einsammeln kann wenn man etwas Geduld mitbringt. Daneben gibt es auch noch mehrere kostenpflichtige Anbieter mit Moderation.

    Man sollte keine Wunder erwarten. Trotzdem finde ich ist es sinnvoll sich mit Methoden zu befassen die Ideenfindung unterstützen und Denkblockaden zu überwinden helfen.

    Danke für den Beitrag,
    Wiedemar

    Antworten

Haben Sie eine Frage oder Anregung: Kommentar verfassen