Tipps für die Arbeit im Kaffeehaus

Wenn ich in Berlin bin und im St. Oberholz vorbeischaue, bin ich immer wieder fasziniert, wie viele Mitmenschen in diesem Lokal Ihre Arbeit erledigen. Oder zumindest sieht es danach aus. Falls Sie auch ab und Starbucks, McDonalds oder ähnliche Orte aufsuchen, um zu arbeiten, dann nützt Ihnen vielleicht der Artikel von Kevin Purdy: How to Stay Productive Working from Coffee Shops (or Anywhere Out of the Office).

Kevin gibt uns Tipps, was wir für ein produktives Tun in den Rucksack packen sollten (Visitenkarten!). Er ermahnt uns auch, ab und zu etwas zu konsumieren (Schließlich leben die Anbieter davon), dabei aber unseren Kaffeekonsum im Auge zu behalten. Ein besonders exotischer Hinweis ist auch dabei: Gehen Sie doch einmal in die örtliche Bibliothek anstatt ins Café.

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.