Wie Sie Toodledo richtig aufsetzen




Zwei Zeitmanagement – Autoren haben mich in meiner eigenen Selbstorganisation sehr beeinflusst. Der andere heißt Michael Linenberger. Von ihm habe ich den richtigen Umgang mit MS Outlook gelernt. Momentan gehe ich meine ersten Schritte auf dem MacBook und bin daher auf der Suche, wie ich mein System auch ohne Outlook darstellen kann.

Michael empfiehlt zu diesem Zweck die online – Anwendung Toodledo. Ich kann mich seiner Empfehlung nur anschließen:

  • Über gSyncit funktioniert eine Synchronisation mit Outlook tadellos
  • Man kann auf seine Aufgaben von überall zugreifen, denn Toodledo ist eine Webanwendung
  • Es gibt Varianten für das iPhone und das iPad

Allerdings ist es ratsam, Toodledo etwas an seine Bedürfnisse anzupassen. Wie das geht, zeigt uns Michael in einer Zusammenfassung, die er zum Download ins Netz gestellt hat (pdf). Die Beschreibung umfasst auch die erwähnten Varianten für Tablet und Smartphone.

Ein Hinweis noch: Der Ansatz von Michael Linenberger unterscheidet sich etwas von GTD® nach David Allen. Vielleicht trägt es zum leichteren Verständnis bei, vor der Einrichtung von Toodledo einen Blick in das kostenlose E-Book “The One Minute To-Do List” zu werfen oder gleich Michaels Buch “Master Your Workday Now!” zu lesen.

4 Antworten

4 Gedanken zu „Wie Sie Toodledo richtig aufsetzen

  1. Frank Hamm

    Ich benutze Toodledo inzwischen seit etwa 2 Jahren in der Pro-Version (etwa 14 EUR/Jahr) und bin sehr zufrieden damit. Ich habe mir damit mein kleines Produktivitätsuniversum mit Routinen und ad-hoc ToDos aufgebaut. Es gibt viele Dritt-Apps, Email geht immer, und für Mac und PC nehme ich die von Dir angesprochene Weboberfläche (die IMHO zwar nicht schön aber funktional ist). Für iOS und Android setze ich auf 2Do, das eine ansprechende Oberfläche und verlässliches Syncen mit Toodledo bietet.

    Antworten
    1. Stephan

      Danke für den Kommentar.
      Gibt es einen bestimmten Grund dafür, dass Du auf dem iPhone und dem iPad nicht die App von Toodledo nutzt?

      Antworten
      1. Frank Hamm

        Primär die ansprechendere Optik – und dass ich dadurch auf Android und iPad dasselbe Programm benutze. Außerdem komme ich irgendwie mit dem 2Do besser zurecht.

        Antworten
  2. OJ

    Toodledo und Outlook über gSyncit funktioniert in der Tat gut, aber nur dann, wenn man Admin-Rechte auf dem Rechner hat, auf dem Outlook läuft. Das dürfte bei vielen Arbeitnehmern nicht der Fall sein. Zum Glück ist auch die Toodledo Web-Oberfläche zu 100% ohne Einschränkungen zu empfehlen und daher auch ein Tool für den professionellen Arbeitseinsatz.

    Antworten

Haben Sie eine Frage oder Anregung: Kommentar verfassen