Wie Sie Ihre persönliche Ablage einrichten

Ich bin mir bewusst, viele Leserinnen und Leser des Toolblogs haben Ihre Papierablage schon lange ad acta gelegt (…konnte ich mir jetzt nicht verkneifen) und scannen ihre Dokumente lieber ein. Das ist nachvollziehbar, denn der Informationsträger Papier wird ohnehin im Lauf der Zeit an Bedeutung verlieren. Für die, die auf die klassische Ablage nicht verzichten mögen, hat Jeri Dansky einen Fragenkatalog erstellt, der bei der Einrichtung des persönlichen Archivs helfen kann: Creating a personalized filing system. Beachtenswert sind auch die vielen Links, die zu einigen tiefer gehenden Artikeln und interessanten Produkten führen.

Mein Mittel der Wahl ist so einfach wie wirkungsvoll. Ich bevorzuge zur Ablage meiner Dokumente die Methode nach Noguchi. Bis jetzt habe ich noch nichts besseres gefunden. Ordnung für Menschen, die keine Ordnung halten wollen. Schauen Sie hier:

Noguchi-Ablage

2 Antworten

2 Gedanken zu „Wie Sie Ihre persönliche Ablage einrichten

  1. Nadja Schröer-Petranovskaja

    Es gibt Dokumente, die man nicht entsorgen sollte… Versicherungspolice z. B., die nur in Originalpapierform gelten, oder notariell beglaubigte Unterlagen. für solche habe ich einen Ordner, der ganz rechts im Regal steht 😉 in dem verlinkten Artikel ist eine Riesenmenge kreativer Möglichkeiten für alle, die – wie ich – Papier lieben und Scannen eher meiden 😉 danke dafür!
    Nadja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.