Typen in Besprechungen

Wir mögen es, unsere Mitmenschen in Schubladen zu stecken. Eine bekannte Typensammlung für Besprechungen stammt von der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Schülervertretungen (!) aus dem Jahr 1954. Im “Besprechungszoo” beschreiben Tierbilder die unterschiedlichen Charaktere der Besprechungsteilnehmer. Ulrich Grannemann beschreibt den Besprechungszoo in einem einschlägigen Artikel, das originale Bild können Sie bei Klaus Vogler bewundern.

Nate Bold nimmt die Idee von den unterschiedlichen Besprechungstypen noch einmal auf: How People Sit in Meetings and What it Really Means. Mir gefällt sein Artikel ausnehmend gut, noch besser aber gefallen mir seine Visualisierungen. Schauen Sie sich seinen Beitrag einmal an und lassen Sie sich überraschen!

 

Bücher zum Thema (Werbung)

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Typen in Besprechungen

  1. Pingback: Besprechungen: Kennen Sie solche Nervensägen? › ToolBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.