Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 7/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört

(… oder auch nicht Zwinkerndes Smiley )

Coffee

Ob Kaffee trinken schädlich ist oder nicht, darüber herrscht alle naselang eine andere Meinung. Die Faustformel lautet “nicht mehr als 5 Tassen am Tag”. Wobei es immer darauf ankommt, wie groß die Tasse ist. Robert T. Gonzalez hat eine Infografik mit der Hitliste der Berufe veröffentlicht, die am meisten Kaffee trinken. Dann können Sie interessante, aber unnütze Vergleiche ziehen. [via Presurfer]

 

Flow

Ich weiß immer noch nicht, wie man den Namen Csikszentmihalyi ausspricht. Der Träger dieses Namens ist  der Schöpfer des “Flow”-Begriffs und der dahinter stehenden Motivationstheorie. Wenn Sie wissen möchten, was “Flow” ist, dann bekommen Sie es hier in weniger als 300 Worten erklärt.

 

 

SadisticApps

Wenn Sie größere Geschütze zur Eigenmotivation einsetzen müssen, dann suchen Sie sich eine entsprechende App aus. Thorin Klosowski stellt Ihnen die “The Most Sadistic Apps That Force You to Get Stuff Done”. Vielleicht haben Sie ja Spaß dran. Dann wäre es perfekt.

 

 

StartupDelayer

Wenn Sie den Rechner einschalten, werden so manche Programm automatisch gestartet. Und zwar gleichzeitig, was besonders für ältere PCs belastend sein kann. Mit Startup Delayer können Sie die Reihenfolge festlegen, in der die Programme gestartet werden. Vielleicht können Sie so etwas ja gebrauchen.

[via freenet]

 

Papierfliegermuseum

Wenn es Ihnen am Rechner einmal langweilig wird, dann statten Sie doch dem Papierfliegermuseum einen Besuch ab. Falls bei Ihnen das papierlose Büro noch nicht realisiert ist, finden Sie bestimmt genügend Anregungen zum Nachbau. Spaß muss (auch) sein.

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Die Schnipsel der Woche

  1. Marcelo Oliveira

    Ich hatte mir sagen lassen, dass der Name des ungarischen Authors sich so ausspricht, als würde man auf Englisch „chick sent me high“ sagen. 🙂 Nun sehe ich auf den von Ihnen verlinkten Wikipedia-Eintrag, dass der Name genauso ausgesprochen wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.