Über die Schulter geschaut: Wie Joshua Ayson sich organisiert




Ich freue mich immer sehr, wenn Mitmenschen uns mitteilen, wie sie sich organisieren. Man kann immer eine Menge davon lernen und den einen oder anderen Kniff abschauen. Hier nun die Arbeitsweise von Joshua Ayson: My Personal Information Management System.

Joshuas Aufgabenorganisation beruht auf David Allens GTD – Ansatz. Die Werkzeuge, die er einsetzt, sind:

  • Google Mail
  • Google Contacts
  • Google Calc
  • Google Calendar

Wir sehen, alles spielt sich für Joshua in der Cloud ab. Ich kann bestätigen, dass Google Task sehr schwach auf der Brust ist. Joshua findet das offensichtlich auch und verwendet Toodledo für die Organisation seiner Aufgaben. Der Artikel ist außerordentlich detailliert.  Joshua beschreibt, welche Tags er benutzt, welche @Kontexte im Einsatz sind und wie er all dies mit den o.a. Tools umsetzt.

Joshua lässt tatsächlich keinen Aspekt außer Acht. Die Registerbezeichnung für seine Papierablage finde ich ausgesprochen überzeugend, auch wenn Noguchitüten bevorzuge. Es folgen noch Hinweise auf Evernote und Dropbox, auf Xmarks zur Sicherung der Lesezeichen und die Beschreibung von Werkzeugen für das iPhone. Vieles wird über Screenshots anschaulich dargestellt.

Für die Lektüre des Beitrags sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, denn der Artikel ist umfangreich und sehr informativ.

BTW (1): Toodledo kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Im Zusammenspiel mit gSyncit funktioniert die Synchronisation mit Outlook perfekt.

BTW(2): Wie die Leser wissen, bin ich zufriedener Nutzer von Windows 7. Und da ich nur über das schreiben kann, was ich benutze, fehlt dem Toolblog eine Arbeitsumgebung mittels Mac in der Sammlung. Vielleicht schreibt ja mal jemand einen Gastbeitrag? Ich würde mich darüber sehr freuen.

 

Falls Sie noch mehr kibitzen möchten, hier einige Tipps:

2 Antworten

2 Gedanken zu „Über die Schulter geschaut: Wie Joshua Ayson sich organisiert

  1. Stephan

    Ich nutze mit dem Mac und allen anderen Geräten seit Jahren Omnifocus, Dropbox und Curio und bin heute weniger zufrieden als früher, weil sich meine Anforderungen ein wenig geändert haben. Mich würde interessieren, ob jemand mit goalsontrack (browserbasiert) Erfahrungen hat.

    Antworten
  2. Joshua Ayson

    Hallo Stephan!

    Vielen dank fuer deinen Post ueber mein Artikel. Es ist eine Ehre auf deinen Blog zu erscheinen!

    Echt spitze wieviel Kontent das du in deinem Blog schreibst. Eine „inspiration“ fuer mich als ich vom Schreibstuhl gefallen bin. 🙂

    Verzeihe mein rechtschreibung, es sind viele Jahre vorbei seit ich meinen Deutsch duden „ge-visited“ hab!

    Antworten

Haben Sie eine Frage oder Anregung: Kommentar verfassen