40 Dinge, die vor dem Ableben noch zu sagen wären

Es gibt Seminare zum Zeitmanagement, in denen die Teilnehmer zu merkwürdigen Übungen aufgefordert werden. Sie sollen aufschreiben, was einst auf Ihrem Grabstein stehen oder was im Nachruf zu lesen sei soll. Ehrlich gesagt, mir läuft es kalt den Rücken hinunter, wenn ich höre, dass Mitmenschen ihre eigene Grabrede formulieren sollen. Da bin ich abergläubisch und habe Angst, dass man damit Unheil heraufbeschwören kann. Sei’s drum.

Jessica Hagy hat “40 Things To Say Before You Die” gesammelt und grafisch illustriert. Nicht alle Beispiele muss man ernst nehmen, einige aber stimmen durchaus nachdenklich. Schön gemacht.

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.