Wie Camilla Kutzner die Tomatentechnik einsetzt

Obwohl ich im Toolblog schon oft auf die Pomodorotechnik und zugehörige Software hingewiesen habe, heißt dies beileibe nicht, dass ich sie selbst einsetze. Ich muss gestehen, ich komme mit dem Timeboxing nicht besonders gut klar. Wenn ich mich an einer Aufgabe festgebissen habe, möchte ich nicht vom Alarm der Eieruhr stören lassen. Aber es gibt auch Mitmenschen, die die Methode erfolgreich anwenden. Camilla Kutzner beschreibt, wie sie die Pomodorotechnik für ihren Arbeitsalltag angepasst hat: Arbeitszeit strukturieren mit Pomodoro – mein Setup. Vielleicht probiere ich es doch noch mal aus.

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.