Nutzen Sie @WartenAuf?

Warten Sie auch manchmal vergeblich auf Informationen, die Kollegen, der Chef oder auch Kunden Ihnen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt versprochen haben? Und dann ärgern Sie sich, wenn Sie von Ihren Partnern einfach vergessen werden?

Die Grundfrage lautet: Wie stellen Sie Verbindlichkeit her?

Sie brauchen etwas, das Sie ganz sicher daran erinnert, was Sie wann von wem zu bekommen haben. So etwas wie die @WartenAuf-Liste nach David Allen. Hier tragen Sie ein, wer Ihnen bis wann was zugesagt hat und gehen sie täglich durch. Falls etwas nicht zum versprochenen Zeitpunkt geliefert wird, haken Sie nach. Erinnern Sie, fragen Sie, seien Sie penetrant.

Ich nenne das den Schmeißfliegen-Effekt. Der ist schnell erklärt: Wenn von Ihnen fünf Kollegen etwas wollen und einer verhält sich wie dieses Insekt, wem werden Sie liefern? Genau, Sie ahnen es.

Aber vergessen Sie bitte nicht die Regeln der Höflichkeit. Der Ton macht die Musik. Nachhaken kann man in vielen Varianten und Sie sollten nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Sie wollen ja schließlich nicht mit der Fliegenklatsche erschlagen werden.

Alan Henry hat einen Artikel zu diesem Thema verfasst: A Stress-Free Guide to Remembering to Follow Up at Work. Dort finden Sie auch Hinweise zu einigen Softwaretools, die Ihnen bei der Nachverfolgung helfen können. Ich selbst organisiere meine Nachverfolgung mit Outlook und zwar “zu Fuß”. Alan verweist in diesem Zusammenhang auf einen Beitrag von Kelly Forrister: Cool GTD tip for tracking Waiting For items in Outlook.

800px-Calliphora_vicina

[Bild von א (Aleph), http://commons.wikimedia.org]

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.