Wie Sie Gebrauchsanweisungen, Garantien und andere Schnipsel verwalten




Sie kennen das sicher. Sie kaufen eine Digitalkamera, eine Pulsuhr oder einen mp3-Player und bekommen dann Dokumente mitgeliefert, die Sie vielleicht lesen, aber nur schwer aufheben können. Entweder können Sie die Gebrauchsanleitung auf DIN A 0 – Größe auseinanderfalten, wo in gefühlten 83 Sprachen die Handhabung erklärt wird. Oder das Dokument hat die Größe einer Briefmarke oder kommt in exotischem Format als Heftchen ohne Rücken daher. Kurz und (un-) gut: Ablegen lässt sich dieser Kram nur schwer bis gar nicht. Und so kommt es, wie es kommen muss. Wenn man die Anleitung braucht, kann man sie nicht mehr finden. Meistens kommt sie dann wieder zum Vorschein, wenn man das Zimmer streicht und die Möbel verrückt. Sie war nämlich hinter das Regal gerutscht.

Jetzt hat die Verzweiflung ein Ende, denn Jessalyn Hutto zeigt uns,, wie man einen Ordner für derartiges Zeug anlegt: When You Get Stuff, You Get Papers. [via Lifehacker]

Ehrlich gesagt, ich halte von diesen Ordnern mit Klarsichthüllen nichts. Das Heraussuchen der Dokumente ist umständlich, die Lochungen reißen ein und der Ordner verzieht sich mit der Zeit. Hier meine Alternativen:

  1. pdf-Files der Dokumente
    Schauen Sie doch, ob Sie im Internet auf der Website der Herstellerfirma eine pdf-Version der Gebrauchsanweisungen finden und speichern Sie diese auf Evernote oder ganz simpel in einem eigenen Verzeichnis Ihrer Festplatte ab. Meistens werden Sie fündig. Mitunter gibt es auch Seiten von Drittanbietern, die Gebrauchsanweisungen ins Netz stellen.
  2. Noguchi – Dateiablage
    Die Teilnehmer meiner Workshops wissen, ich lasse mich in meiner Begeisterung für die Dateiablage nach Noguchi nicht übertreffen. So geht es: Immer wenn Sie ein neues Gerät kaufen, erstellen Sie für die mitgelieferten Unterlagen eine Noguchi-Tüte. Hier hat nicht nur die Gebrauchsanleitung Platz, sondern auch die Garantie, der Kassenbeleg, evtl. auch die CD-ROM oder diverse kleine Kabel, die dazu gehören. Alles andere kennen Sie ja: Die Tüte nach links usw. usf.
    Ich habe in meinem Bücherregal mittlerweile einen eigenen Platz für die Hardware-Noguchi-Ablage reserviert.

Es macht Spaß, wenn man die Unterlagen bei Reklamationen o. ä. benötigt und ohne zu Suchen sofort alles zusammen parat hat.

Das hat was, glauben Sie mir. Zwinkerndes Smiley

3 Antworten

3 Gedanken zu „Wie Sie Gebrauchsanweisungen, Garantien und andere Schnipsel verwalten

  1. Matthias Büttner

    Ja, für Schnipsel mag das passen – aber vielleicht hast Du auch eine Lösung für mich, wenn es um kleine Muster geht.
    Ich habe eine Fülle von Ledermustern, Papiermustern, Prodotypen, Stiften, Einlagen, etc. was ich für meinen Job brauche und bin vollkommen überfodert.
    Was habe ich nicht schon alles probiert. Aber entweder, es verschwindet auf Nimmerwiedersehen in irgendeiner Box oder ich habe ein sichtbares Chaos und meine Beuscher halten mich für einen Chaoten.
    Also, gibt es einen Königsweg für solch ein Problem?

    Antworten
  2. Stephan

    @Matthias,
    weiß ich jetzt auf die Schnelle auch nicht. Müsste ich mir mal angucken. Vielleicht, wenn ich nächstes Mal in SB bin? 😉
    @Viola,
    das ist im Prinzip schon richtig. Nur ist das eine elende Fotografierei, wenn mein eine Gebrauchsanweisung in Form eines Booklets von 20 Seiten hat.

    Antworten

Haben Sie eine Frage oder Anregung: Kommentar verfassen