Aufgaben organisieren mit Twitter: TwitDo

Ich weiß nicht so recht. Zwar mache ich hin und wieder gern dabei mit, aber im Grunde genommen halte ich Twitter für einen netten Zeitvertreib, der von der Arbeit eher ablenkt. Alexander Temerev und Alexander Kuklev sehen das anders und haben eine Anwendung geschrieben, mit der Sie eine Aufgabenliste mit Twitter erstellen können: TwitDo. Und so geht das:

  1. Sie twittern etwas wie “Schreibtisch aufräumen” und fügen den Hashtag #todo hinzu
  2. Dann noch etwas und noch etwas…
  3. Ihre Liste finden Sie dann unter http://twitdo.com/twittername.
    Für twittername müssen Sie dann Ihren eigenen Twitternamen einsetzen, ohne “@”
  4. Wenn Sie den Schreibtisch aufgeräumt haben (s. o.), twittern Sie 
    Schreibtisch #done
  5. Wenn Sie eine Aufgabe komplett löschen wollen, twittern Sie:
    Schreibtisch #undo

Auf den ersten Blick ganz spaßig, aber ich bezweifle, dass TwitDo praxistauglich ist.

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.